Sabath Media Blog - Führen in bewegten Zeiten - Bild 1

Führen in bewegten Zeiten

Seit über 25 Jahren arbeite ich an meinem Unternehmen und es hat sich wahrlich sehr viel verändert in dieser Zeit. Ich habe ein Unternehmen aufgebaut mit mehreren Mitarbeitern und oft habe ich mir die Frage gestellt: Wie geht Führung? Es gibt darüber eine Vielzahl an Fachliteratur (von der ich immens viel verschlungen habe), Seminare, Berater, Coaches und doch habe ich den größten Erfahrungsschatz in meinem Unternehmen und in den Unternehmen unserer Kunden sammeln können.

Denn eines habe ich gelernt: „Es gibt keinen richtigen und einzigen Weg wie wir als Führungskraft sein müssen.“

Gerade jetzt in dieser gibt es so viele Herausforderungen und Probleme mit denen Unternehmer und Geschäftsführer konfrontiert sind, dass nicht nur auf dieser Seite viele Verunsicherungen herrschen, sondern auch auf der Mitarbeiterseite. Viele sind im Homeoffice, müssen Kinder betreuen, können oder wollen nicht in den Betrieb, ganz krass ausgedrückt: es herrscht Angst und das auf beiden Seiten. Unternehmer fürchten um die Existenz und Mitarbeiter haben Angst und Sorge um den Arbeitsplatz. Dies bedeutet viel Druck – auf beiden Seiten. Ich war auch immer der Meinung als Führungskraft kann ich nur gut führen, wenn ich mitten unter meinen Mitarbeitern bin. Doch die jetzige Zeit hat auch mir völlig neue Perspektiven aufgezeigt. Diese möchte ich mit euch teilen, bzw. interessiert mich wie ihr dazu steht. Der Schlüssel dazu ist: Verbindung. Je stärker wir an unser Unternehmen und den Mitarbeitern angebunden sind, desto weniger ist es notwendig das ich dauernd vor Ort bin. Dazu gehört auch das Vertrauen in die Mitarbeiter und das Loslassen von Kontrolle und Distanz. Denn wenn dein Spirit und dein Wert im Unternehmen wirklich leben und die Mitarbeiter auch verstanden haben was du bewegen willst, dann kannst du von jedem Ort der Welt führen. Wir lesen es immer wieder auf zahlreichen Webseiten großer Unternehmen: unser Leitbild. Ob dies wirklich gelebt wird, hängt jedoch immer davon ab wieviel von deinem Spirit, von deinem Wert als Unternehmer du bereit bist preiszugeben. Deshalb sollte sich jedes Unternehmen fragen: was bedeutet dieser Wert des gemeinsamen Leitbildes wirklich? Die Lösung: Ehrlichkeit! Die kann auch manchmal wehtun, weil ich sehr oft erlebt habe das Bedürfnis nach Harmonie zu sehr im Vordergrund steht. Für mich bedeutet eine gute Führungskraft, wenn diese bereit ist mit sich selbst auseinanderzusetzen, sich zu coachen und sich in aller Wahrhaftigkeit und Ehrlichkeit auch selbst hinterfragt. Jede Führungskraft ist in erster Linie auch Mensch und nicht unfehlbar – doch gilt es diese auch zu erkennen und wir sollten die Bereitschaft in uns tragen eine Veränderung herbei zu führen wenn dies notwendig ist.

Teilen

Facebok logo Facebok logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Kontakt

Sabath Media GmbH

Georg-Todt-Str. 1
76870 Kandel

Daimlerstr. 23
89564 Nattheim

FON 0 72 75 / 988 68-0
FAX 0 72 75 / 988 68-29

info(at)sabath-media.de